Konzert 6 - Philharmonische Gesellschaft Paderborn e.V.

Konzert 6

 / Marktkirche Paderborn

Gemeinsame Veranstaltung der Philharmonische Gesellschaft Paderborn e.V.
mit der Paderborner Dommusik / dem Metropolitankapitel

8. Mai 1945 - 75. Jahrestag des Kriegsendes / 75 Jahre Frieden in Westeuropa

Thomas Berning / Dirigent
Ina Siedlaczek /
 Sopran
Patrick Grahl / Tenor
Georg Zeppenfeld / Bass

Domkantorei Paderborn
Herrenstimmen des Paderborner Domchores
Orchester der Philharmonischen Gesellschaft Paderborn

Joseph Haydn (1732-1809)
Die Schöpfung

Es ist das größte Verdienst des vereinten Europas, den Krieg seit nunmehr 75 Jahren aus seinem Territorium ferngehalten zu haben und ein friedvolles Miteinander der Völker errichtet und gefestigt zu haben. Der Gedenktag zum Ende des 2. Weltkrieges gebietet, der zahlreichen Opfer von Krieg und Gewalt zu gedenken. Er kann aber auch ein Tag der Freude über den lange währenden Frieden sein.

In diesem Sinne erklingt Joseph Haydns berühmtestes Oratorium, das in Text und Musik die Vision einer gottgewollten unberührten und friedvollen, geordneten Welt besingt. Im Österreich der 1790er Jahren traf dies die Sehnsüchte der Menschen u.a. angesichts der bedrohlichen Ereignisse in Frankreich. Aber auch im Heute vermag das Bild dieser „heilen Welt“ im Blick auf die kriegerischen Konflikte in und unweit von Europa und auf die bedrohlichen Klimaentwicklungen die Zuhörer anzurühren. Nicht ohne Grund ist die Schöpfung bis heute eines der meist gespielten Oratorien der Musikgeschichte.

Zurück