Konzert 2 - Philharmonische Gesellschaft Paderborn e.V.

Konzert 2

 / Kaiserpfalz

Michael Volle / Bariton
Helmut Deutsch /
Klavier

Franz Schubert (1797 - 1828)
Winterreise, op. 89, D 911
Liederzyklus für Singstimme und Klavier auf Texte von Wilhelm Müller

(18:30 Uhr Einführung im Foyer der Kaiserpfalz von Bruno Bechthold)

Als „Stationendrama einer Entfremdung“ bezeichnet der britische Tenor Ian Bostridge Schuberts Winterreise. Wilhelm Müller, der Schubert schon die Textvorlage zur „Schönen Müllerin“ bot, veröffentlichte seinen Gedichtzyklus „Winterreise“ im Jahr 1827 in zwei Abteilungen. Schubert, der sich sicher aufgrund eigener biographischer Erfahrungen von den Texten unmittelbar angesprochen fühlte, machte sich gleich an die Komposition. Müller, der noch im selben Jahr starb, hat die Vertonungen Schuberts nie gehört, obwohl erst diese seinem Namen einen unvergänglichen Nachruhm bescherten. Die Lieder sprechen von Einsamkeit und Tod, vom traurigen Dasein des Künstlers, von unerfüllter Liebe und machen die Winterkälte physisch erlebbar.

Im Jahr 2014 wählte die Zeitschrift „Opernwelt“ Michael Volle zum zweiten Mal nach 2008 zum „Sänger des Jahres“.
Nach Stationen an den Bühnen in Mannheim, Bonn und Zürich ist er seit der Saison 2007/2008 im Ensemble der Bayerischen Staatsoper in München engagiert.
Er gastiert darüber hinaus an den führenden Opernhäusern der Welt, so am Royal Opera House London, an der Opéra National de Paris, am Théâtre de la Monnaie in Brüssel, in Berlin, Dresden, Hamburg und Wien. 2014 hat er sein Debüt an der Metropolitan Opera New York gegeben. Michael Volle ist Gast der renommierten Festivals in München, Baden-Baden, Salzburg und Bayreuth. 

Helmut Deutsch zählt zu den gefragtesten Liedbegleitern unserer Zeit. In Wien geboren, studierte er am Konservatorium, an der Musikakademie und der Universität seiner Heimatstadt, erhielt den Kompositionspreis der Stadt Wien und wurde mit 24 Jahren Professor.
Seine internationale Karriere als Liedbegleiter begann mit der Sopranistin Irmgard Seefried, wichtigster Sänger seiner jungen Jahre aber wurde Hermann Prey, dessen fester Partner er für zwölf Jahre in mehreren hundert Konzerten war. In weiterer Folge arbeitete er mit einem Großteil der bedeutendsten Liedsänger zusammen und spielte in allen wichtigen Musikzentren der Welt. In der Gegenwart zählen die Sänger Jonas Kaufmann, Diana Damrau und Michael Volle sowie der junge Schweizer Tenor Mauro Peter zu seinen vorrangigen Partnern. Die Arbeit von Helmut Deutsch ist auf mehr als hundert Tonträgern dokumentiert.

Zurück