Konzert 2 - Philharmonische Gesellschaft Paderborn e.V.

Konzert 2

 / Kaiserpfalz

Kirill Troussov / Violine
Alexandra Troussova / Klavier

Johannes Brahms (1833 - 1897)
"Scherzo" in c-Moll für Violine und Klavier WoO 2

Ludwig van Beethoven (1770 - 1827)
Sonate für Violine und Klavier in Es-Dur op. 12 Nr. 3

Tomaso Anotonio Vitali (1663 - 1745)
"Chaconne" für Violine und Klavier in g-Moll 
(Bearbeítung: F. David)

Sergei Prokofiev (1891 - 1953)
Marsch aus "Die Liebe zu den drei Orangen"
für Violine und Klavier
(Bearbeitet: J. Heifetz)

Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 in D-Dur, op. 94a

Pyotr Ilyich Tchaikovsky (1840 - 1893)
"Meditation" op. 42 No. 1 für Violine und Klavier

"Waltz-Scherzo" op. 34 für Violine und Klavier

Im Jahr 2010 sprang Kirill Troussov bei einem Konzert in Paris für den erkrankten Gidon Kremer ein und zog große internationale Aufmerksamkeit auf sich. Er spielte mit dem Orchestre National de France unter Daniele Gatti im Théâtre des Champs-Élysées, live übertragen von Radio France. Er begeisterte Publikum und Kritik gleichermaßen.

Spätestens seither darf er zu den großen Geigern der jungen Generation gezählt werden. Die Liste der großen Orchester und Dirigenten, mit denen er bereits gearbeitet hat, ist lang. Er ist gefragter Gast auf zahlreichen internationalen Festivals. Zuletzt feierte er 2013 einen grandiosen Erfolg auf seiner Asien-Tournee.

Neben den großen Konzerten spielt er aber ebenso erfolgreich mit seiner Schwester, Alexandra Troussova, Kammermusik-Konzerte, und dieses Weltklasse-Duo ist erstmals zu Gast in Paderborns Kaiserpfalz.

 Dabei begrüßen wir auch ein ganz besonderes Instrument in unserer Konzertreihe: Kirill Troussov spielt die Antonio Stradivari „The Brodsky" von 1702, mit der Adolph Brodsky am 4. Dezember 1881 Peter Tschaikowskys Violinkonzert uraufführte.

Zurück