Sonderkonzert - Philharmonische Gesellschaft Paderborn e.V.

Sonderkonzert

 / Kaiserpfalz

Festkonzert zum 50-jährigen Bestehen der Deutschen Bachsolisten

Deutsche Bachsolisten / Mitwirkende
Prof. Ingo Goritzki / Oboe // Stuttgart / München
Yeon-Hee Kwak / Oboe d´amore // Seoul / Stuttgart / München
Gunde Lange-Jannemann / Oboe da caccia // Leipzig
Prof. Helman Jung / Fagott // Detmold
Prof. Andreas Krecher / Violine 1 // Düsseldorf / Essen
Katharina Sprenger / Violine 2 // Leipzig
Prof. Jürgen Kussmaul / Viola // Düsseldorf
Hartmut Becker / Violoncello // Leipzig
Prof. Helmut Hofmann / Violone // Karlsruhe
Andreas Küppers / Cembalo // Frankfurt
Prof. Helmut Winschermann / Leitung // Detmold / Bonn

Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)
"Goldberg -Variationen" für Bläser, Streicher und Cembalo

Helmut Winschermann, geb. 1920 in Mühlheim an der Ruhr, studierte in Essen und in Paris und wurde 1939 Oboist im Städtischen Orchester Oberhausen. Bald nach Kriegsende 1945 übernahm er die Planstelle des 1. Solo-Oboisten im Sinfonieorchester von Radio Frankfurt. Bis 1951 übte er diese Tätigkeit aus, wurde aber schon im Jahre 1948 als Dozent an die Nordwestdeutsche Musikakademie Detmold berufen. 1951 gründete er dort eine Meisterklasse für Oboe und Kammermusik und übernahm 1956 die neu geschaffene Professur für Oboe. Eine Reihe hoch angesehener Oboisten sind hieraus hervorgegangen, wie zum Beispiel Hansjörg Schellenberger, Günther Passin, Fumiaki Miyamoto, Ingo Goritzki und Gernot Schmalfuß.

Als Oboist wurde er weltberühmt durch sein "gesangliches espressivo", seither begeistert er mit seiner lebendig-sprituellen Interpretation von Bachs Musik. Heute gilt sein besonderes Anliegen Spätwerken Bachs - wie den "Goldberg-Variationen", der "Kunst der Fuge" und dem "Musikalischen Opfer", die er für Bläser / Streicher instrumentierte. Zweimal wurde H. Winschermann der Edison-Preis verliehen. 1995 wurde er Ehrenmitglied der Royal Academy of London.

Im Jahre 1960 gründete Winschermann für die Frankfurter Bach-Konzerte eine Musiziergemeinschaft, die sich vor allem der Musik der Barockzeit annehmen sollte - die Deutschen Bachsolisten. In den ersten Jahren leitete Winschermann sein Orchester von der Oboe aus, vertauschte später aber sein Instrument mit dem Taktstock. Seither musiziert das Ensemble in aller Welt. 1995 wurde es auf seiner 14. Japan-Tournee für seine Aufführungen sämtlicher sechs Brandenburgischen Konzerte von Johann Sebastian Bach begeistert gefeiert.

Zurück