Konzert 2 - Philharmonische Gesellschaft Paderborn e.V.

Konzert 2

 / Kaiserpfalz

Kammerphilharmonie Amadé
Silke Aichhorn 
/ Harfe
Frieder Obstfeld / Dirigent

Henry Purcell (1659 - 1695)
Chaconne g-moll

Georg F. Händel (1685 - 1759)
Harfenkonzert B-Dur op. 4 Nr. 6

Claude Debussy (1862 - 1918)
Tänze für Harfe und Streichorchester

Georg F. Händel (1685 - 1759)
Suite Nr. 3 G-Dur aus der Wassermusik

Edward W. Elgar (1857 - 1934)
Introduktion und Allegro op. 47

Silke Aichhorn,
wurde in der Schweiz geboren und begann nach Flöten- und Klavierunterricht 1981 mit dem ersten Harfenunterricht bei Professor Ursula Lentrodt an der Musikschule Traunstein. Ab 1990 studierte sie bei Chantal Mathieu am Conservatoire de Lausanne/franz. Schweiz, wo sie 1996 das Solistendiplom (Virtuosité) mit einem ersten Preis mit Auszeichnung abschloss.
1997 legt Silke Aichhorn noch eine künstlerische Reifeprüfung bei Han-An Liu an der Hochschule Köln ab.
Sie ist mehrfache Preisträgerin bei internationalen Wettbewerben, unter anderem des Prix d'études des Schweizer Musikrates, des 2. Wettbewerbs der Deutschen Harfenvereinigung sowie des "Rovere d'Oro", Italien.
Sie war Stipendiatin der Stiftung Villa Musica, Mainz, der Richard-Wagner-Stiftung und der Yehudi-Menuhin-Organisation "Live music now". Sie wirkt regelmäßig bei CD-Aufnahmen und Einspielungen in Europäischen Rundfunkanstalten mit, das Schweizer Fernsehen hat über sie ein Künstlerportrait gedreht.
Silke Aichhorn konzertiert sowohl solistisch als auch in Kammermusikbesetzungen. Sie ist Mitglied des Duos Spohr (Violine-Harfe), des Österreichischen Ensembles für Neue Musik Salzburg und des Trios ArpaCantabile.

Zurück